Jugendnotschlafstelle: LionsClubs helfen gemeinsam beim Ausbau

Jugendnotschlafstelle: LionsClubs helfen gemeinsam beim Ausbau

29. November 2019 News

Spendeneinnahmen aus der Wintersaison gingen an das wichtige Sozialprojekt für junge Menschen. Ab 30. November 2019 sammelt der Lions-Glühweinstand am Heuplatz wieder für hilfsbedürftige Klagenfurterinnen und Klagenfurter.

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit ist die Jugendnotschlafstelle (JUNO) in Klagenfurt eine wichtige Anlaufstelle für junge Menschen, die einen sicheren, warmen Unterschlupf suchen. Die LionsClubs Mittelkärnten Anima Carinthiae und ARTecon packten im vergangenen Winter gemeinsam am Glühweinstand an und sammelten Spendengelder. Ihnen zur Seite standen die Klagenfurter Bürger- und Goldhaubenfrauen. Gemeinsam übergaben sie nun der JUNO eine beachtliche Summe für den Ausbau der Räumlichkeiten. Damit erhalten die Jugendlichen mehr Platz, um ihr Leben wieder auf eigene Beine stellen zu können.

Jeder Euro ist gut investiert
„Viele Besucher unserer Charityaktionen fragen, wohin die Einnahmen fließen. Bei der JUNO wissen wir, dass jeder Euro gut investiert ist“, so Manfred Del Fabro, Präsident des LC ARTecon. Gemeinsam mit Vertreterinnen des LC Mittelkärnten Anima Carinthiae und der Klagenfurter Bürger- und Goldhaubenfrauen besuchte er den Ausbau der JUNO und war begeistert. „Das JUNO-Team begleitet die Jugendlichen professionell und einfühlsam, dementsprechend sind nun auch die Räumlichkeiten perfekt gestaltet“, so Del Fabro.

Glühweinstand: Eröffnung am 30. November um 11:00 Uhr
Der heurige Glühweinstand am Heuplatz wird am 30. November 2019 um 11:00 Uhr feierlich eröffnet und sammelt natürlich wieder für den guten Zweck – diesmal unterstützen die LionsClubs die Anschaffung eines neuen Busses für das Comeniusheim. Neben Getränken warten die engagierten freiwilligen Helferinnen und Helfer auch mit kleinen Gaumenfreuden auf. Einem entspannten Besuch steht also nichts im Weg!

Bildunterschrift:
Von links: JUNO-Obmann Günther Pöschl mit Simone Köberl, Susanne Haslinger und Birgit Fillafer vom LC Mittelkärnten Anima Carinthiae, JUNO-Teamleiterin Tatjana Greller, LC ARTecon-Präsident Manfred Del Fabro sowie Gertraud Zwick und Karin Malle von den Klagenfurter Bürger- und Goldhaubenfrauen
Copyright Foto: WUAPAA die redaktion