Junge Künstler steigen in die Arena

Junge Künstler steigen in die Arena

8. Januar 2019 News

Premiere im Konzerthaus: Zum ersten Mal musizieren junge Künstler in der LC ARTecon ARTEDEA ARENA um die Gunst einer hochkarätigen Jury. Und nur eine Formation kann den großen Preis mit nach Hause nehmen: die ARTEDEA-Statue und 2.500 Euro.

Am 17. Jänner 2019 wird der Große Saal im Klagenfurter Konzerthaus zur Arena. Die besten Kammerorchester messen sich im direkten Vergleich vor Publikum und der Fachjury rund um Paul Gulda. Gespielt werden Stücke aus den Epochen Barock, Klassik, Romantik und neue Musik. Jede Formation hat zwischen 15 und 20 Minuten Zeit, um ihr Können zu beweisen.

Vorausscheidungen garantieren hohes Niveau
Für ein hohes Niveau ist gesorgt. Mindestens die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Formation muss zum Zeitpunkt des Wettbewerbs am Kärntner Landeskonservatorium oder an der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik inskribiert sein. In einer ersten Vorausscheidung wurden am 19. Dezember 2018 aus 30 Formationen die besten sieben Orchester ausgewählt.

ORF überträgt live
Nach der Präsentation ist die Jury am Zug – und das Publikum. Denn auch die Besucher vergeben Punkte an die jungen Künstler. Neben dem künstlerischen Gesamteindruck werden bei der Bewertung unter anderem auch Originalität und Kreativität des Auftritts sowie die spieltechnische Ausführung berücksichtigt. Für Spannung ist also in der LC ARTecon ARTEDEA ARENA gesorgt. Und deshalb überträgt auch der ORF Kärnten das musikalische Messen am 17. Jänner 2019 live ab 19:30 Uhr.

ARTEDEA-Statue und 2.500 Euro Preisgeld
Die Karten sind seit Mitte Dezember erhältlich und das Kärntner Landeskonservatorium als Veranstalter rechnet mit einem vollen Haus. Der Siegerpreis – die vom Kärntner Künstler und LC-ARTecon-Mitglied Stefan Kartnig gestaltete ARTEDEA-Statue sowie das Preisgeld in der Höhe von 2.500 Euro – wird vom Lions Club Klagenfurt ARTecon zur Verfügung gestellt. Die LC ARTecon ARTEDEA ARENA ist neben dem LC ARTecon-Kunststipendium schon der zweite Schwerpunkt, mit dem der Lions Club junge, kreative Talente in Kärnten unterstützt.